Kategorien
Fernglas
1235 Produkte gefunden.
Steiner SkyHawk 3.0 10x42
Fernglas - 10x Vergrößerungs-Faktor - 42 mm...mehrFernglas - 10x Vergrößerungs-Faktor - 42 mm Objektivdurchmesser - 4,20 mm Austrittspupille - Lichtstärke 17,60 - Dämmerungszahl 20,50 - Sehfeld auf 1000 m 108 m - Nahbereich ca. 2 m - Optische Bauart: Dachkant - Bis 3 m wasserdicht - Wasserdicht - Zubehör: Tasche - Maße: B128 mm x H147 mm x T61 mm - Gewicht: 750 g...weniger
ab 352,95 *
(15 Preise)
Celestron NexStar SLT 130
Computer-Teleskop - Teleskop-Bauart: Spiegelteleskop...mehrComputer-Teleskop - Teleskop-Bauart: Spiegelteleskop (Reflektor) - Montierung: Äquatorial / Parallaktisch, Azimutal - Max. Vergrößerungs-Faktor 260x - 130 mm Objektivdurchmesser - Ab 650 mm Brennweite - Okkular: 25mm, 9mm - 27,74 m Sehfeld auf 1000 m - Gewicht 8,20 kg...weniger
ab 524,15 *
(6 Preise)
1 Testbericht
Celestron NexStar 8SE
Computer-Teleskop - Teleskop-Bauart: Spiegelteleskop...mehrComputer-Teleskop - Teleskop-Bauart: Spiegelteleskop (Reflektor) - Montierung: Azimutal - Vergrößerungsfaktor: 29x - 410x - 203 mm Objektivdurchmesser - Ab 2.032 mm Brennweite - Okkular: ELUX 25mm - 10,06 m Sehfeld auf 1000 m - Optische Bauart: Schmidt-Cassegrain - Gewicht 21 kg...weniger
ab 1.647,99 *
(4 Preise)
Bresser Venus 76/700
Spiegelteleskop - 150x Vergrößerungs-Faktor - 76 mm...mehrSpiegelteleskop - 150x Vergrößerungs-Faktor - 76 mm Objektivdurchmesser - Ab 700 mm Brennweite...weniger
ab 87,00 *
(14 Preise)
Olympus 10x50DPSI
Fernglas - 10-fache Vergrößerung -...mehrFernglas - 10-fache Vergrößerung - Objektivdurchmesser: 50mm - Sehfeld auf 1000m: 114m - Naheinstellgrenze: 6m - Austrittspupille: 5mm - Maße: 191x178x63mm - Gewicht: 855g...weniger
ab 59,75 *
(24 Preise)
2 Testberichte
Bresser Junior Spotty 20x-60x60
Spektiv inkl. Stativ - Vergrößerungsfaktor: 20x - 60x...mehrSpektiv inkl. Stativ - Vergrößerungsfaktor: 20x - 60x - 60 mm Objektivdurchmesser - Sehfeld auf 1000 m min. 29 m - Stativanschluss - Zubehör: Tasche - Maße: B335 mm x H110 mm x T100 mm - Gewicht: 880 g...weniger
ab 47,80 *
(14 Preise)

Kategorien Details
Ferngläser und Fernrohre sind seit Jahrhunderten im Bereich der Freizeit, Unterhaltung und des Sports verbreitet. Auch das Militär nutzt spezielle Ferngläser zur Beobachtung.
Weitere Informationen finden Sie in unseren Verbrauchertipps

Beliebte Produkte aus dieser Kategorie

Fernglas Top Tests
"gut"
guenstiger.de Note: 1,5
Spezifikation: Vergrößerungs-Faktor: 8x , Sehfeld auf 1000 m: 111 m, Nahbereich: ca. 5 m, Dioptrienausgleich, Dioptrienausgleich: ±3 dpt
ab 769,00 *
"gut"
guenstiger.de Note: 2,0
Spezifikation: Teleskop-Bauart: Spiegelteleskop (Reflektor), Montierung: Äquatorial / Parallaktisch, Azimutal, Vergrößerungs-Faktor max.: 260x , Objektivdurchmesser: 130 mm, Brennweite ab: 650 mm, Okkular:
ab 524,15 *
"gut"
guenstiger.de Note: 2,4
Spezifikation: Montierung: Dobson, Vergrößerungs-Faktor min.: 15x , Vergrößerungs-Faktor max.: 75x , Objektivdurchmesser: 76 mm, Brennweite ab: 300 mm
ab 59,99 *
"gut"
guenstiger.de Note: 2,4
Spezifikation: Vergrößerungs-Faktor: 8x , Sehfeld auf 1000 m: 122 m, Nahbereich: ca. 3 m, Dioptrienausgleich, Dioptrienausgleich: ±8 dpt
ab 1.238,00 *
"gut"
guenstiger.de Note: 1,5
Spezifikation: Vergrößerungs-Faktor: 8x , Objektivdurchmesser: 32 mm, Austrittspupille: 4 mm, Dämmerungszahl: 16 , Sehfeld auf 1000 m: 135 m, AP-Lage: 13,30 mm, Objektiver Sehwinkel: 7,70° , Nahbereich:
ab 1.800,00 *
"sehr gut"
guenstiger.de Note: 1,3
Spezifikation: Vergrößerungs-Faktor: 10x , Objektivdurchmesser: 25 mm, Austrittspupille: 2,50 mm, Dämmerungszahl: 15,80 , Sehfeld auf 1000 m: 90 m, Nahbereich: ca. 3,20 m, Dioptrienausgleich: ±3,50 dpt,
ab 499,00 *

Fernglas Testberichte
Ausgabe 10/2009
Nachtgläser (Ferngläser)
Achtfache Vergrößerung und 56 Millimeter Objektivdurchmesser gelten nach wie vor als Optimalwerte eines Fernglases für die Jagd in der Dämmerung und natürlich auch bei Nacht. In einem Test wurden...mehr
Ausgabe 11/2006
Nah dran (10x42) (Ferngläser)
...mehr
Ausgabe 11/2006
Nah dran (10x25) (Ferngläser)
...mehr
Ausgabe 11/2006
Nah dran (8x30/32) (Ferngläser)
...mehr
Ausgabe 9/2006
Näher ran (Ferngläser (10 x 42))
Getestet wurden sechs Ferngläser, von denen jeweils zwei mit „sehr gut“, „gut“ und „befriedigend“ bewertet wurden. Das Notenspektrum variierte dabei zwischen 1,3 und 3,5. Der „sehr gute“ Testsieger...mehr
Ausgabe 9/2006
Näher ran (Ferngläser (8 x 30/32))
Getestet wurden sechs Ferngläser, von denen eines mit „sehr gut“, vier mit „gut“ und eines mit „mangelhaft“ bewertet wurde. Das Notenspektrum variierte dabei zwischen 1,2 und 5,0. Der „sehr gute“...mehr
Ausgabe 9/2006
Näher ran (Ferngläser (10 x 25))
Getestet wurden vier Ferngläser, für die eine „sehr gute“, „gute“, „befriedigende“ und „ausreichende“ Gesamtbewertung abgegeben wurde. Das Notenspektrum variierte dabei zwischen 1,5 und 4,0. Der...mehr
Ausgabe 2/2005
Die besten IDE-Festplatten (Festplatten)
...mehr
Ausgabe 2/2004
Sechs sind "sehr gut" (Ferngläser)
Testkriterien waren optische Eigenschaften (55 Prozent Anteil an der Gesamtnote), Haltbarkeit (25 Prozent) und Handhabung (20 Prozent). Mit der Gesamtnote 1,3 ist das Leica Trinovid 8 x 20 BCA...mehr
Ausgabe 5/2017
Einzeltest: Darf immer mit (Fernglas)
...mehr

Fernglas Verbrauchertipps

Veröffentlicht am 27.07.2017, von der guenstiger.de - Redaktion.

Ferngläser günstig kaufen: Verbrauchertipps

Fernglas TestIm privaten Umfeld sind die Geräte vor allem für Naturfreunde, aber auch für Sportler interessant. Mithilfe eines Fernglases oder Feldstechers können Sie weiter entfernte Objekte oder Kulissen in allen Details betrachten und beobachten. Dabei sind die üblicherweise binokularen Geräte zumeist handlich und kompakt. Doch nicht jedes Modell eignet sich für jeden Einsatzzweck. Erfahren Sie in unserem Ratgeber, warum das so ist.

Vom Opern- und Theaterglas zum modernen Prismenfernglas

Vor dem 19. Jahrhundert galt das Opernglas als Vergrößerung für Besucher von Opern und Theaterstücken. Es gab sowohl monokulare als auch binokulare Varianten, die das Bild auf der Bühne gemäß dem Kepler- Fernrohr durch das Objektiv spiegelten und auf den Kopf stellten. Eine zusätzliche dritte Sammellinse konnte das Bild dann wieder richtig herum darstellen. Solche Operngläser sind auch heute noch erhältlich. Allerdings haben sie auch aufgrund ihrer eher geringen Vergrößerung allmählich den moderneren Prismenferngläsern Platz gemacht. Bei diesen Gläsern oder Feldstechern übernehmen verschiedene Prismensysteme die korrekte Ausrichtung des vergrößerten Bildes.

Binokulare Ferngläser für Sport und Freizeit

Um Tiere in der Natur zu beobachten, sollten Sie ein Fernglas mit einer ungefähr zehnfachen Vergrößerung auswählen. Doch nicht nur die Vergrößerung, sondern auch die Austrittspupille ist ein wichtiges Merkmal, wenn Sie einen Feldstecher kaufen. Diese muss jedoch nicht größer ausfallen als wenige Millimeter. Sie sollten ebenso auf Komfort und Haptik achten. Neben schwereren und leistungsstarken Geräten von Zeiss oder Nikon können Sie auch sehr kompakte und klappbare Varianten kaufen, die kaum mehr als 100 Gramm wiegen. So wird Ihnen das Fernglas in der Freizeit nicht zur Last, wenn Sie es häufiger verwenden.

Mit Zoom-Fernglas und Bildstabilisator noch besser beobachten

Einige Ferngläser besitzen einen integrierten Zoom. Dieser funktioniert ähnlich wie in einer Digitalkamera. So können Sie die Vergrößerung individuell anpassen. Es gibt noch weitere Funktionen und Merkmale, mit denen moderne Ferngläser aufwarten. Ein Bildstabilisator gleicht leichtes bis mäßiges Wackeln aus, wenn Sie längere Zeit in einer Position verharren. Hochwertige Objektive und Okulare vermeiden unschöne Abbildungsfehler und machen das Beobachten zu einer wahren Freude. Nutzen Sie das Fernglas vorrangig in der Dunkelheit, können optionale Beleuchtungssysteme wie LED zum Einsatz kommen.

Mit Fernrohren und Spektiven zu ausdauernden Beobachtungen aufbrechen

Nur wenige binokulare Ferngläser sind für mehr als 25-fache Vergrößerungen ausgelegt. Der Grund hierfür liegt in der Bauweise. Größere Objektive und Prismen machen das Gerät schwerer. Längere Beobachtungen werden hierdurch unkomfortabel und verwackeln häufiger. Stattdessen können Sie ein Fernrohr samt Stativ kaufen. Das Spektiv ist eine Variante dieser Vergrößerungsgeräte. Es ist im Gegensatz zu herkömmlichen Ferngläsern kein eigentliches Fernrohr, sondern ein Teleskop, das die Bilder aufrecht und ohne Spiegelung darstellt. Spektive wiegen maximal zwei Kilogramm und sind vor Stößen und Wasser geschützt.

Tipps zum Kauf von Ferngläsern und Spektiven

  • Berücksichtigen Sie nicht nur den Vergrößerungsfaktor, sondern auch die Bildqualität im Nahbereich
  • Die Austrittspupille sollte durchschnittlich zwei bis drei Millimeter groß sein
  • Leichte Ferngläser lassen sich angenehm verwenden, können aber auch schneller wackeln
  • Ein oder zwei Rädchen für den Dioptrienausgleich machen die Geräte auch für Brillenträger nutzbar

  • News aus der Redaktion
    • 14.12.2017
      „Meisterstück“ von Sony 2...mehr
    • 14.12.2017
      Apple präsentiert seinen ...mehr
    • 13.12.2017
      Echo Dot von Amazon 42 Pr...mehr
    • 13.12.2017
      Nintendo Switch knackt Ze...mehr
    • 13.12.2017
      Asus ZenFone 4 Pro erreic...mehr
    • 12.12.2017
      32 Zoll Smart-TV von Sams...mehr
    • 12.12.2017
      Senioren-Smartphone im sc...mehr
    • 08.12.2017
      65-Zoller von LG im Preis...mehr
    • 08.12.2017
      Curved UltraWide Monitor ...mehr
    • 07.12.2017
      Digitalkamera von Canon 1...mehr
    Filtern and Sorterien
    Ergebnis anzeigen